BGM-Newsletter 2013/2 (17.05.2013)

Übersicht

Top-Thema
Neues aus Forschung und Praxis
Qualifizierung
Aktuelle Veranstaltungen
Publikationen
Weitere Infos
Kontakt und Impressum

 

Top-Thema

Bielefelder BGM-Fachtagung 2013: „Diversity - Herausforderung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement“
Am 17. Oktober 2013 in der Ravensberger Spinnerei Bielefeld

Diversity im Unternehmen birgt Risiken – immer dort, wo fehlende Gemeinsamkeiten und Misstrauen eine gelingende Kooperation verhindern oder erschweren. Diversity birgt zugleich aber auch Potenziale – immer dort, wo es gelingt, die Vielfalt der Mitarbeiter zu fördern mit Blick auf kreative Ideen und die Entwicklung kollektiver Intelligenz.

Eine Kultur der Achtsamkeit für Gesundheit im Unternehmen sollte daher stets verbunden werden mit einer Kultur der Achtsamkeit für Vielfalt!

Mit dem Fokus auf drei zentrale Diversity-Dimensionen: Alter, Geschlecht und kulturelle Vielfalt wollen wir die Synergien von Betrieblichem Gesundheitsmanagement und Diversity Management auf unserer diesjährigen Fachtagung am 17. Oktober 2013 gemeinsam mit Ihnen und weiteren Experten aus Wissenschaft und Praxis diskutieren.

Als Referenten eingeladen sind.:

  • Prof. Dr. Bernhard Badura, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld
  • Prof. Dr. Oliver Razum, Fakultät für Gesundheitswissenschaften, Universität Bielefeld
  • Thomas Altgeld, Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V., Hannover
  • Dr. Petra Köppel, Synergy Consult, Köln
  • Ramazan Salman, Ethno-Medizinisches Institut eV, Hannover
  • Dr. Peter Kölln, Arbeitsmediziner und BGM-Berater, Bremen.

Kurz-Informationen
Termin: Donnerstag, 17. Oktober 2013, 10.00 – 18.00 Uhr
Tagungsort: Ravensberger Spinnerei, Ravensberger Park 6, 33607 Bielefeld
Tagungskosten: 250 Euro
(150 Euro für Teilnehmer und Absolventen der Weiterbildungsprogramme Betriebliches Gesundheitsmanagement an der Universität Bielefeld)
Anmeldung: Sie können sich bereits jetzt online unter www.bgm-bielefeld.de oder per E-Mail: bgm@uni-bielefeld.de anmelden.

Das komplette Tagungsprogramm kann ab Juli 2013 im Internet unter www.bgm-bielefeld.de heruntergeladen werden.

 

Neues aus Forschung und Praxis

Grundauswertung der BIBB/BAuA-Erwerbstätigenbefragung 2012
(März 2013)

In der sechsten Welle der BIBB/BAUA Erwerbstätigenbefragung wurden 20.036 Erwerbstätige mittels Computer gestützter Telefon-Interviews befragt. Die Grundauswertung liefert zunächst für den Gesamtdatensatz (ohne weitere Differenzierung z.B. nach Branchen, Alter, Geschlecht) einen ersten Überblick u.a. zu körperlichen Arbeits- und Umgebungsbelastungen, psychischen Belastungen, Arbeitszufriedenheit und gesundheitlichen Beschwerden. Sie zeigt zudem Möglichkeiten für weitere, differenzierte Analysen auf.
Mehr


Gesetz zur Förderung der Prävention durch Bundeskabinett beschlossen
(20. März 2013)

Am 20. März 2013 hat die Bundesregierung den Entwurf für ein neues Präventionsgesetz beschlossen. In der dazu veröffentlichen Pressemitteilung wird die betriebliche Gesundheitsförderung als ein Schwerpunktthema hervorgehoben. Die Ausgaben der Krankenkassen für Leistungen der betrieblichen Gesundheitsförderung sollen lt. Gesetzesentwurf ab 2014 auf 2 Euro pro Jahr und Versicherten angehoben und die Zusammenarbeit der überbetrieblichen Gesundheitsakteure verbessert werden. Länder, Parteien und Fachverbände äußerten sich zum Teil kritisch zum Gesetzesentwurf. Den vollständigen Gesetzesentwurf finden Sie hier und Einschätzungen zum Präventionsgesetz sind hier abrufbar.


ESF-Programm „unternehmensWert: Mensch“: Förderung kleiner und mittlerer Unternehmen
(seit Oktober 2012)

Mit dem ESF-Modellprogramm „unternehmensWert: Mensch“ unterstützt das Bundesministerium für Arbeit und Soziales kleine und mittlere Unternehmen in bundesweit 30 Modellregionen bei der Entwicklung einer mitarbeiterorientierten Personalpolitik. Zu den zentralen Handlungsfeldern gehören die Themen Personalführung, Diversity Management, Gesundheit sowie Wissen und Kompetenz. Die Erstberatung ist für Unternehmen, die in einer der Modellregionen ansässig sind, kostenlos. Die anschließende Fachberatung kann bis zu 80% gefördert werden.
Mehr


Projekt HandwerkF!T – öffentliche Abschlussveranstaltung
(15.05.2013)

Im Rahmen des Projektes HandwerkF!T, wir berichteten bereits im Newsletter 2012/1, wurden in nahezu 40 Handwerksbetrieben Analysen und Maßnahmen zum Gesundheits- und Personalmanagement umgesetzt. Die Ergebnisse des von BIT e.V. in Kooperation mit der IKK classic durchgeführten Projektes wurden am 15.05.2013 in Düsseldorf zur Diskussion gestellt.
Mehr

 

Qualifizierung

Aufgrund der anhaltend großen Nachfrage an den Weiterbildungsangeboten der Universität Bielefeld zum Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ möchten wir Sie rechtzeitig über den Beginn der neuen Kurse in 2014 informieren, damit Sie sich den Termin bereits heute in Ihrem Kalender vormerken können.

Am 24. Februar 2014 starten:

  • 1-jähriges Zertifikatsstudium „Betriebliches Gesundheitsmanagement“
  • 2-jähriger Masterstudiengang „Workplace Health Management“ (M.A.)
  • 5-tägiger Schnupperkurs „Betriebliches Gesundheitsmanagement“

Die Kurs-Broschüre 2014 mit allen Angeboten, Terminen und Inhalten kann ab August 2013 im Internet unter www.bgm-bielefeld.de heruntergeladen werden oder einfach per E-Mail: uta.walter@uni-bielefeld.de kostenlos bestellt werden.

Zusätzlich möchten wir Sie auf folgende, noch buchbare Angebote in 2013 hinweisen:

Skill-Training „Moderationskompetenz für Betriebliche Gesundheitsmanager-/innen“
Termin: 20. bis 21. September 2013
Veranstaltungsort: Universität Bielefeld
Mehr


Aktuelle Veranstaltungen

Bielefelder BGM-Fachtagung 2013
„Diversity - Herausforderung für das Betriebliche Gesundheitsmanagement“

Termin: 17. Oktober 2013
Veranstalter: Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW)
Veranstaltungsort: Ravensberger Spinnerei, Bielefeld
Kontakt: Dr. Uta Walter, Tel.: 0521/106-4362, E-Mail: bgm@uni-bielefeld.de

Das offizielle Programm zur BGM-Fachtagung 2013 erscheint im Juli 2013


Vorankündigung 5. DNBGF Konferenz
„Gesunde Beschäftigte, Gesunde Betriebe, Gesunde Gesellschaft“

Termin: 04. - 05. Juni 2013
Veranstalter: Deutsches Netzwerk für betriebliche Gesundheitsförderung (DNBGF)
Veranstaltungsort: Bonn
Kontakt: DNBGF – Geschäftsstelle, E-Mail: dnbgf@bkk-bv.de
Mehr


Internationales Symposium
„Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz“

Termin: 13. Juni 2013
Veranstalter: health@work
Veranstaltungsort: Meliá Hotel
Kontakt: Mensch&Büro-Akademie, Tel.: 06221/6446-39, E-Mail: martina.langenstueck@konradin.de
Mehr


Tagung des DNBGF
„Betriebliches Gesundheitsmanagement in Gesundheitseinrichtungen“

Termin: 20. Juni 2013
Veranstalter: DNBGF in Zusammenarbeit mit dem Forum Gesundheitswesen und Wohlfahrtspflege
Veranstaltungsort: Hotel Aquino, Berlin
Kontakt: Jürgen Wolters, Tel.: 0201/179-1476, E-Mail: dnbgf@bkk-bv.de
Mehr


Mind-Body-Medizin Fachseminar
"Arbeitswelt gesundheitsgerecht und achtsam gestalten"

Termin: 21. - 22. Juli 2013
Veranstalter: Lehrstuhl für Naturheilkunde, Kliniken Essen-Mitte
Veranstaltungsort: Hotel Franz, Essen
Kontakt: Lehrstuhl für Naturheilkunde, E-Mail: fortbildungen-nhk@kliniken-essen-mitte.de
Mehr


5. Tagung des Forum KMU im DNBGF
„Arbeiten wie verrückt? Klein, Gesund und Wettbewerbsfähig.“

Termin: 29. - 30. Juli 2013
Veranstalter: Forum KMU im DNBGF
Veranstaltungsort: Ausbildungszentrum der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe, Mannheim
Kontakt: DNBGF – Geschäftsstelle, E-Mail: dnbgf@bkk-bv.de
Mehr


Der Demografiekongress
Termin: 04. - 05. September 2013
Veranstalter: WISO S. E. Consulting GmbH
Veranstaltungsort: Hotel InterContinental, Berlin
Kontakt: Kongress- und Kulturmanagement GmbH, E-Mail: office@der-demografiekongress.de
Mehr


Move Europe-Abschlusskonferenz
"Förderung gesunder Arbeitsplätze für Beschäftige mit chronischen Krankheiten"

Termin: 22. - 23. Oktober 2013
Veranstalter: European Network for Workplace Health Promotion (ENWHP)
Veranstaltungsort: Brüssel
Kontakt: E-Mail: enwhp@prevent.be
Mehr


XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014
Globales Forum Prävention

Termin: 24. - 27. August 2014
Veranstalter: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) mit internationalen Partnern
Veranstaltungsort: Congress Center der Frankfurter Messe, Frankfurt am Main
Kontakt: Kongresssekretariat Tel.: 02241/231-2014, E-Mail: safety2014germany@dguv.de
Mehr

 

Publikationen

Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung - Gesundheitsschutz (2013):
Arbeit, Gesundheit und Erwerbsteilhabe. Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz, 56 (3): 337-478.

„Veränderung der Arbeit“, „Demografie und Fachkräftemangel“ und „Alter, Berufsgruppen und psychisches Wohlbefinden“ sind Leitartikel der Märzausgabe der Monatszeitschrift Bundesgesundheitsblatt - Gesundheitsforschung – Gesundheitsschutz zum Hauptthema „Arbeit, Gesundheit und Erwerbsteilhabe“. Ziel ist es, über die Entwicklungen in diesem Themenbereich zu berichten und über konkrete Maßnahmen zu informieren.
Mehr


Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) (Hrsg.), in Zsarb. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) (2013):
Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2011 - Unfallverhütungsbericht Arbeit. 1. Auflage. BAuA: Dortmund.

Schwerpunkt des diesjährigen Unfallverhütungsberichtes ist ein Kapitel zu den zu psychischen Erkrankungen und psychischen Anforderungen in der Arbeitswelt. Des Weiteren wird ein Überblick über wesentliche Bereiche des Arbeits- und Gesundheitsschutzes gegeben, mit Daten zu Arbeitsunfällen, Verrentungen und Arbeitsbedingungen die Basis für Arbeitsgestaltungsmaßnahmen geliefert und über Maßnahmen wichtiger Akteure im deutschen Arbeitsschutz berichtet.
Mehr


World Health Organization (WHO) (Hrsg.) (2013):
The European health report 2012: charting the way to well-being. WHO: Copenhagen.

Der Europäische Gesundheitsbericht informiert über gesundheitliche Verbesserungen wie auch die ungleiche Verteilung von Gesundheit in der europäischen Region der Weltgesundheitsorganisation. Der Bericht soll auch dazu beitragen eine Definition für den Begriff „Wohlbefinden“ zu finden und Maßnahmen zu seiner Verwirklichung aufzeigen. Dies ist eine der Hauptzielsetzungen des neuen Europäischen Rahmenkonzeptes „Gesundheit 2020“.
Mehr

 

Weitere Infos

Empfehlungen für eine neue Kultur der Gesundheit im Unternehmen
Die Arbeitsgruppe „Betriebliche Gesundheitsförderung“ beim Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat Empfehlungen zur Förderung von Gesundheit im Betrieb entwickelt. Hintergrund war die Veröffentlichung der Demografiestrategie der Bundesregierung, welche zusätzliche Interventionen zur Unterstützung von Arbeitnehmern und –gebern im Bereich der betrieblichen Gesundheit ankündigt.
Mehr


Führungsaufgabe: Förderung psychischer Gesundheit
Das eLearning-Tool von psyGA (Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt) bietet Führungskräften praxistaugliche Vorschläge, wie sie ihre Mitarbeitenden und sich selbst durch gesundheitsgerechtes Führungsverhalten vor stressbedingter Überlastung schützen sowie gesund und leistungsfähig bleiben.
Mehr


Anmeldungsstart: Deutscher Unternehmenspreis Gesundheit 2013
Der BKK Bundesverband und die Europäische Kommission laden auch in diesem Jahr Unternehmen, die Betriebliche Gesundheitsförderung als wertschöpfende Ressourcenentwicklung erkannt haben, dazu ein, sich dem Wettbewerb um den Deutschen Unternehmenspreis Gesundheit 2013 zu stellen.
Mehr


iga Wanderausstellung: „Für unsere Arbeit brauchen wir…“
Gesundes Arbeiten auch in stressigen Zeiten ist für viele Arbeitgeber und -nehmer ein wichtiges Anliegen, denn Zeitdruck, Multitasking und Störungen bei der Arbeit verursachen häufig Probleme und Stress. Die Wanderausstellung der Initiative Gesundheit und Arbeit (iga) bietet die Möglichkeit das Thema Stress und auch konkrete Handlungsoptionen näher zu betrachten und sich damit auseinanderzusetzen.
Mehr


Bewerbungsstart: Corporate Health Award
Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen können sich mit ihren Konzepten zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement für den Preis um das gesündeste Unternehmen bewerben. Die Bewerbungsphase für den Corporate Health Award endet am 30. Juni 2013.
Mehr


Burnout – Was Unternehmen und Führungskräfte tun können
„In der mehrteiligen BDP-Kampagne „Gesunde Arbeit“ erscheinen monatlich speziell für Führungskräfte und Personalverantwortliche Broschüren mit Informationen und Tipps zum Themenfeld „Betriebliches Gesundheitsmanagement“.“
Mehr

 

Kontakt und Impressum

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung
an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW)
„Betriebliches Gesundheitsmanagement“
Dr. Uta Walter, Leiterin der Geschäftsstelle
Postfach 100131
33501 Bielefeld
Tel.: 0521 106-4362
Fax: 0521 106-2985
E-Mail: uta.walter@uni-bielefeld.de
Internet: www.bgm-bielefeld.de