BGM-Newsletter 2015/2 (04.05.2015)

Übersicht

Top-Thema
Neues aus Forschung und Praxis
Weiterbildung an der Universität Bielefeld
Aktuelle Veranstaltungen
Publikationen
Weitere Infos
Kontakt und Impressum

 

Top-Thema

Bielefelder BGM-Fachtagung 2015
Thema: Unternehmenskultur und Gesundheit
Am 11. November 2015 in der Ravensberger Spinnerei Bielefeld

In einer digitalisierten Arbeitswelt, in der selbständige Kopfarbeit ebenso erforderlich ist wie Teamarbeit und Selbstorganisation, gewinnen gemeinsame Kernwerte und Grundüberzeugungen, dezentrale Steuerung und intrinsische Motivation eine immer größere Bedeutung. Unternehmenskultur bezeichnet diesen Grundbestand an Gemeinsamkeiten, der gerade bei erwünschter Vielfalt an Ideen, Initiativen und Erfahrungen immer wichtiger wird. Fairness und Gerechtigkeit, vertrauensvolle Zusammenarbeit, eine unterstützende Führung und transparente Entscheidungen fördern Gesundheit und Leistungsbereitschaft der Mitarbeitenden und damit Wettbewerbsfähigkeit und Unternehmenserfolg.
Besuchen Sie unsere diesjährige Fachtagung am 11. November in Bielefeld mit spannenden Beiträgen aus Wissenschaft und Praxis.

Als Referenten sind eingeladen:

  • Prof. Dr. Bernhard Badura, Universität Bielefeld
  • Sabine Can, Stefan Döring, Landeshauptstadt München
  • Sven Franke, Mitinitiator AUGENHÖHE - Film und Dialog
  • Andreas Kämmer, comspace, Bielefeld
  • Eckhard Münch, Training - Coaching - Organisationsentwicklung, Wuppertal
  • André Sobieraj, nextpractice, Bremen

Termin: Mittwoch, 11. November 2015, 10.00 – 18.00 Uhr
Tagungsort: Ravensberger Spinnerei, Ravensberger Park 6, 33607 Bielefeld
Tagungskosten: 250 Euro (150 Euro für Teilnehmer und Absolventen der Weiterbildungsprogramme Betriebliches Gesundheitsmanagement an der Universität Bielefeld)

Anmeldung: Klicken Sie hier für die Online-Anmeldung.
Tagungsprogramm: Das komplette Tagungsprogramm kann hier heruntergeladen werden.

 

Neues aus Forschung und Praxis

Betriebliche Gesundheitsförderung in Deutschland: Verbreitung und Inanspruchnahme
(April 2015)

Die Verbreitung und Inanspruchnahme von Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung (BGF) ist in den letzten Jahren leicht gestiegen, allerdings existiert vor allem für kleine Betriebe weiterhin ein großer Beratungs- und Unterstützungsbedarf. Dies zeigen die Daten der Erwerbstätigenbefragung 2011/12 des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) und der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) mit Angaben von 17.870 abhängig Beschäftigten. Über die Qualität der BGF-Angebote liefert die Untersuchung allerdings keine Erkenntnisse.
Mehr


Austausch guter praktischer Lösungen für Sicherheit und Gesundheitsschutz bei der Arbeit
(März 2015)

Unternehmen konnten im Rahmen der durch die EU-OSHA organisierten, alle 2 Jahre stattfindenden Veranstaltung „Benchmarking and exchange of good practices in OSH“ ihre Erfahrungen zu Sicherheit und Gesundheitsschutz in der Praxis austauschen. In vier Workshops wurde konkret eine Kultur der Sicherheit und des Gesundheitsschutzes und die gute Mitarbeiterführung diskutiert sowie das Lernen aus Unfällen und Leistungsindikatoren thematisiert.
Die Zusammenfassung der Veranstaltung bietet Handlungshilfen und Praxistipps für Unternehmen in Bezug auf Sicherheit und Gesundheitsschutz.
Mehr


DAK-Studie: Doping im Job nimmt deutlich zu
(März 2015)

Laut DAK-Gesundheitsreport 2015 nehmen immer mehr deutsche Beschäftigte stimmungsaufhellende oder leistungssteigernde Medikamente ein. Die Befragung von rund 5000 berufstätigen Versicherten zwischen 20 und 50 Jahren sowie die Auswertung von Arzneimitteldaten von 2,6 Millionen erwerbstätigen Versicherten zeigen, dass das von Experten „pharmakologisches Neuro-Enhancement“ genannte Phänomen in den vergangenen sechs Jahren von 4,7% auf 6,7% gestiegen ist. Hochgerechnet auf die Bevölkerung haben somit 3 Millionen Arbeitnehmer „Hirndoping“ zumindest bereits ausprobiert. Vor allem Erwerbstätige mit unsicheren Anstellungsverhältnissen oder einfachen Tätigkeiten sind betroffen.
Mehr


Arbeitsvorgaben gefährden die Gesundheit
(März 2015)

Überarbeitete Mitarbeiter und ausgebrannte Manager sind häufig die Folge von Stress am Arbeitsplatz - so das Ergebnis einer Studie des Projekts „Gesundheitsmonitor“ der Bertelsmann Stiftung und der BARMER GEK mit rund 1.000 befragten Arbeitnehmern. Der wachsende Ziel- und Ergebnisdruck fördert der Studie zu Folge selbstgefährdendes Verhalten und beeinträchtigt das Wohlbefinden der Arbeitstätigen. Dies zeigt sich darin, dass von den Befragten rund 25% ein Arbeitstempo praktizieren, das sie nach eigenen Angaben langfristig nicht durchhalten können. Weitere Indikatoren sind das Verzichten auf Pausen (23%) und das regelmäßige Erreichen der Leistungsfähigkeitsgrenze (18%).
Mehr

 

Weiterbildung an der Universität Bielefeld

Betriebliches Gesundheitsmanagement

Am 29. Februar 2016 starten die neuen Weiterbildungsangebote zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement an der Universität Bielefeld. Lassen Sie sich schon jetzt für 2016 vormerken oder informieren Sie sich in einem persönlichen Beratungsgespräch!

Unsere Angebote:

  • 1-jähriges Zertifikatsstudium „Betriebliches Gesundheitsmanagement“
  • 2-jähriger Masterstudiengang „Workplace Health Management“ (M.A.)
  • 5-tägiger Schnupperkurs „Betriebliches Gesundheitsmanagement“

Die Kurs-Broschüre 2016 mit allen Angeboten, Terminen und Inhalten kann ab August 2015 im Internet unter www.bgm-bielefeld.de heruntergeladen werden oder einfach per E-Mail: bgm@uni-bielefeld.de kostenlos bestellt werden.

 

Besonders hinweisen möchten wir Sie auf unsere aktuellen Praxistrainings:

  • „Führungskultur und Gesundheit“
    Termin: 10. – 11. Juni 2015 (1,5 Tage)
    Anmeldungen werden bis zum 13.05.2015 entgegengenommen
    Mehr
     
  • „Betriebliches Eingliederungsmanagement“
    Termin: 30. September 2015 (1 Tag)
    Mehr
     
  • „Moderationskompetenz für Betriebliche Gesundheitsmanager/-innen“
    Termin: 09. – 10. Oktober 2015 (2 Tage)
    Mehr
     
  • „Qualitätsstandards und Kennzahlen im Betrieblichen Gesundheitsmanagement“
    Termin: 03. - 05. November 2015 (2 Tage)
    Mehr

Aktuelle Veranstaltungen

Vorankündigung

Bielefelder BGM-Fachtagung 2015
Thema: Unternehmenskultur und Gesundheit

Termin: Mittwoch, 11. November 2015
Veranstalter: Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW)
Veranstaltungsort: Ravensberger Spinnerei, Bielefeld
Kontakt: Dr. Uta Walter, Tel.: 0521/106-4362, E-Mail: bgm@uni-bielefeld.de

Anmeldung: Klicken Sie hier für die Online-Anmeldung.
Tagungsprogramm: Das komplette Tagungsprogramm kann hier heruntergeladen werden.


Weitere Veranstaltungen:

5. Fachmesse für Personalmanagement
„PERSONAL2015 Nord“

Termin: 06. - 07. Mai 2015
Veranstalter: spring Messe Management GmbH
Veranstaltungsort: Hamburg Messe und Congress, Halle A4
Kontakt: Projektteam, Tel.: 0621 70019-0, E-Mail: info@hamburg.personal-messe.de
Mehr


5. Europäische Fachmesse für betriebliche Gesundheitsförderung und Demografie
„Corporate Health Convention 2015“

Termin: 19. - 20. Mai 2015
Veranstalter: spring Messe Management GmbH
Veranstaltungsort: Landesmesse Stuttgart GmbH, Halle 8
Kontakt: Projektteam, Tel.: 0621/70019-0, E-Mail: info@corporate-health-convention.de
Besuchen Sie uns vor Ort an unserem Stand!
Mehr


Tagung
„Tüchtig und / oder süchtig? Herausforderung und Handlungsoption in der Arbeitswelt“

Termin: 21. Mai 2015
Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e. V
Veranstaltungsort: Akademie des Sports des LSB Niedersachsen e.V., Hannover
Kontakt: Projektteam, Tel.: 0511/3881189 -0, E-Mail: info@gesundheit-nds.de
Mehr


BMBF-Fachtagung
„Arbeit in der digitalisierten Welt“

Termin: 28. -29. Mai 2015
Veranstalter: Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)
Veranstaltungsort: bcc Berlin Congress Center
Kontakt: Projektträger im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt e. V. „Arbeitsgestaltung und Dienstleistungen“, Tel.: 0228/3821-2050, E-Mail: info@tagung-arbeitsforschung.de
Mehr


34. Internationaler Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin
„A+A 2015“

Termin: 27. - 30. Oktober 2015
Veranstalter: Messe Düsseldorf GmbH
Träger: Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi) e.V.
Veranstaltungsort: Düsseldorf Messegelände
Kontakt: Petra Schröder, Tel.: 0211/4560-983, E-Mail: schroederp@messe-duesseldorf.de
Mehr
 

 

Publikationen

AOK-Bundesverband, BKK Dachverband e.V., Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung, Verband der Ersatzkassen e.V. (Hrsg.) (2015):
Iga.Report 28 - Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Prävention. 1. Auflage. Initiative Gesundheit und Arbeit: Berlin.

Der aktuelle iga.Report analysiert die Wirksamkeit und den Nutzen von Maßnahmen der Betrieblichen Gesundheitsförderung und Prävention sowie des betrieblichen Arbeitsschutzes. In Fortsetzung der iga.Report 3 und 13 wird die wissenschaftliche Evidenz für den Zeitraum 2006-2012 im Rückblick dargestellt.
Mehr


Elke, G./ Gurt, J./ Möltner, H./ Externbrink, K. (2015):
Arbeitsschutz und betriebliche Gesundheitsförderung - vergleichende Analyse der Prädiktoren und Moderatoren guter Praxis. 1. Auflage. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin: Dortmund.

Die vergleichende Analyse von 182 wissenschaftlichen Interventionsstudien im Bereich Arbeitsschutz und Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) zeigt Einflüsse und Bedingungen auf, die die Umsetzung und Qualität von Interventionen fördern oder beeinträchtigen können. Laut des im Auftrag der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) erstellten Berichtes beschränkt sich die Wirkungsforschung jedoch zu häufig auf Maßnahmen der Verhaltensprävention und die interne Gültigkeit. Erkenntnisse zur nachhaltigen Wirksamkeit der Maßnahmen fehlen vielfach. Ansätze aus anderen Wissenschaftsbereichen wie der Organisationsentwicklung könnten hier als Vorbild dienen.
Mehr

 

Der besondere Tipp

Relaunch von www.gda-psyche.de
Das „Arbeitsprogramm Psyche“ der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) will betriebliche Akteure bis zum Jahr 2018 zu psychischen Belastungen bei der Arbeit informieren und qualifizieren. Dafür werden u. a. praxisgerechte Unterstützungsangebote entwickelt, Hilfestellungen zur Durchführung von Gefährdungsbeurteilungen gegeben und Fachinformationen sowie Schulungsangebote erarbeitet. Das Internetportal www.gda-psyche.de wurde dazu komplett überarbeitet und wird für die Dauer des Arbeitsprogramms sukzessive erweitert.
Mehr

 

Kontakt und Impressum

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung
an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW)
„Betriebliches Gesundheitsmanagement“
Dr. Uta Walter, Leiterin der Geschäftsstelle
Postfach 100131
33501 Bielefeld
Tel.: 0521 106-4362
Fax: 0521 106-2985
E-Mail: uta.walter@uni-bielefeld.de
Internet: www.bgm-bielefeld.de