BETRIEBLICHES GESUNDHEITSMANAGEMENT AN DER UNIVERSITÄT BIELEFELD
Betriebliches Gesund­heits­management an der Universität Bielefeld

Praxis­seminar

Betriebliches Eingliederungs­management – Struk­turen und Pro­zes­se opti­mieren und in die Praxis inte­grie­ren

Viele Unternehmen haben mittlerweile ein Betriebliches Eingliederungsmanagement (BEM) etabliert. In der Praxis greift das BEM allerdings häufig noch unzureichend als zentrales Element zur Sicherung der Beschäftigungsfähigkeit. Qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter durch gesundheitliche Einschränkungen zu verlieren, birgt Risiken für die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im globalen Wettbewerb.

Häufig fehlt die Akzeptanz der betroffenen Beschäftigten. Führungskräfte sind zu wenig in das BEM eingebunden, oder die Rollen und Aufgaben der BEM-Teams bzw. der BEM-Akteure sind unklar. Zuweilen wirkt das BEM auch wie ein Fremdkörper, weil Schnittstellen mit anderen betrieblichen Strukturen und Prozessen nicht genutzt und vorhandene Synergien z. B. mit dem Arbeits- und Gesundheitsschutz oder dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement nicht gehoben werden.

Im Rahmen des eintägigen Workshops werden Umsetzungspraktiken im BEM thematisiert sowie damit verbundene Potenziale und Risiken. Im Mittelpunkt stehen die jeweiligen Erfahrungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Neue Gestaltungsansätze werden eröffnet und Transfermöglichkeiten in das eigene Unternehmen reflektiert. Dabei werden auch die verschiedenen BEM-Phasen sowie das Fallmanagement beleuchtet.

Seminarinhalte

  • Analyse der vorhandenen Schwachpunkte bzw. Verbesserungspotenziale im BEM
  • Kennenlernen alternativer Gestaltungsmöglichkeiten
  • Verknüpfung des BEM mit weiteren betrieblichen Strukturen und Prozessen insbesondere mit dem BGM
  • Möglichkeiten der Struktur-, Prozess- und Ergebnisevaluation im BEM
  • Reflexion des eigenen BEM-Verfahrens hinsichtlich Problemlagen und „Best-Practice-Erfahrungen“

Ihr Nutzen

Mit Hilfe moderierter Arbeitsschritte im Workshop erkennen Sie schnell Potenziale im eigenen BEM und entwickeln über den interaktiven Austausch neue Ideen zu alternativen Gestaltungsmöglichkeiten. Sie werden mit erprobten Handlungshilfen und Werkzeugen ausgestattet, die Sie bei der Optimierung des BEM in Ihrem Unternehmen unterstützen.

Als besonderen Service erhalten Sie als Teilnehmerin oder Teilnehmer einen kompletten BEM-Werkzeugkasten mit langjährig erprobten Instrumenten und Dokumenten, die an Ihre konkreten betrieblichen Bedarfe individuell angepasst werden können.

Ihre Referentin:

Dipl.-Ing. Andrea Lange,
BIT e.V., Bochum

Veranstaltungszeitraum:

Termin folgt

Veranstaltungsort:

BIT e.V.
Max-Greve-Straße 30
44791 Bochum

Ihre Investition:

595,- Euro (zzgl. MwSt.)
Im Preis enthalten sind alle Lehr- und Lernmaterialien.
Nicht enthalten sind Übernachtungs-, Verpflegungs- und Fahrtkosten.

Möglichkeiten zur Förderung beruflicher Weiterbildung beantworten wir Ihnen gerne persönlich:
Julia Rotzoll
Tel.: 0521 106-4579
E-Mail: bgm [at] uni-bielefeld.de

 

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Option-Buttons:

Tragen Sie den folgenden Bestaetigungstext bitte in das Eingabefeld ein:
50D4M1