BGM-Newsletter 2014/2 (23.5.2014)

Übersicht

Top-Thema
Neues aus Forschung und Praxis
Qualifizierung
Aktuelle Veranstaltungen
Publikationen
Weitere Infos
Kontakt und Impressum

 

Top-Thema

Bielefelder BGM-Fachtagung 2014
Thema: Organisationsdiagnostik und Unternehmensentwicklung
Am 21. Oktober 2014 in der Ravensberger Spinnerei Bielefeld

Unternehmen haben Licht- und Schattenseiten. Sie können die Gesundheit und die Motivation ihrer Mitarbeiter fördern oder beeinträchtigen. Deshalb gilt es, ihre Stärken ebenso wie ihre Schwächen zu identifizieren und genau zu lokalisieren, um geeignete Maßnahmen zur Verbesserung der Mitarbeiterorientierung zu ergreifen. Die Führung benötigt dazu Kennzahlen, die in ihrer Aussagekraft über Fehlzeiten- und Unfallstatistiken weit hinausgehen. Welche Daten sind hierfür zielführend und praxistauglich? Welche Instrumente sind geeignet zur Erfassung von Wohlbefinden und Gesundheit der anwesenden Mitarbeiter und des Leistungsgeschehens? Und wie können die Erkenntnisse der Organisationsdiagnostik einfließen in wirksame Projekte zur Gesundheitsförderung und Unternehmensentwicklung?
Diese und weitere Fragen stehen im Vordergrund unserer diesjährigen BGM-Fachtagung am 21. Oktober in Bielefeld.

Als Referenten sind eingeladen:

  • Prof. Dr. Bernhard Badura, Universität Bielefeld
  • Nicola Bergmann und Andreas Nolte, Miele & Cie KG, Werk Bielefeld
  • Dr. Andreas Blume, BIT e.v. / HR&C Dr. Blume und Partner, Bochum
  • Stefan Jennes, Commerzbank AG
  • Hubert Sonntag, Hattinger Büro für Personal- und Organisationsentwicklung
  • Christoph Tils, Bayer HealthCare AG
  • Kristin Unnold, Ulf Kirse, Dr. Frank Lohkamp, Universität Bielefeld

Kurz-Informationen
Termin: Dienstag, 21. Oktober 2014, 10.00 – 18.00 Uhr
Tagungsort: Ravensberger Spinnerei, Ravensberger Park 6, 33607 Bielefeld
Tagungskosten: 250 Euro (150 Euro für Teilnehmer und Absolventen der Weiterbildungsprogramme Betriebliches Gesundheitsmanagement an der Universität Bielefeld)
Anmeldung: Sie können sich bereits jetzt online unter www.bgm-bielefeld.de oder per E-Mail: bgm@uni-bielefeld.de anmelden.

Das komplette Tagungsprogramm kann ab Juli 2014 im Internet unter www.bgm-bielefeld.de heruntergeladen werden.

 

Neues aus Forschung und Praxis

BAuA: Multitasking - leistungssteigernd oder überfordernd?
(Februar 2014)

Dem BAuA-Bericht "Multitasking und Auswirkungen auf die Fehlerverarbeitung - Psychophysiologische Untersuchung zur Analyse von Informationsverarbeitungsprozessen" zufolge beeinträchtigt gleichzeitiges Bearbeiten mehrerer Aufgaben ihre Durchführung und verändert die Fehlerverarbeitung. Die Auswertung hirnelektrischer Aktivität zweier Altersgruppen (20- bis 35-Jährige und 50- bis 60-Jährige) zeigt, dass bei einer zeitgleichen Bearbeitung einer visuell-manuellen Computeraufgabe und einer auditiv-sprachlichen Entscheidungsaufgabe Fehlbeanspruchungen, Ressourcen- und Zeiteinbußen sowie Qualitätsverluste auftreten.
Mehr


DAK-Gesundheitsreport 2014: Rushhour des Lebens ohne Krankenschein
(Februar 2014)

Der DAK-Gesundheitsreport 2014 macht deutlich, dass sich Mehrfachbelastungen und Druck bei den 25- bis 39-Jährigen offenbar nicht auf die Krankschreibungen auswirken. Eine repräsentative Befragung von rund 3000 männlichen und weiblichen Versicherten zwischen 25 und 40 Jahren zeigt, dass sich vielfältige persönliche und berufliche Entscheidungen und damit einhergehende Belastungen noch nicht negativ auf die Gesundheit auswirken. Dabei gibt es keine Unterschiede zwischen Berufstätigen mit und ohne Kinder. Allerdings weisen die Befragten darauf hin, dass Arbeitgeber nur begrenzte Entlastungsmöglichkeiten anbieten.
Mehr


Cohort profile: The lidA Cohort Study - a German Cohort Study on Work, Age, Health and Work Participation
(März 2014)

Die Studie "lidA - leben in der Arbeit - eine Kohortenstudie zu Gesundheit und Älterwerden in der Arbeit" ist eine neue Langzeitstudie in Deutschland, gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), unter Federführung von Prof. Hans Martin Hasselhorn an der Bergischen Universität Wuppertal (jetzt: Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin). Die Durchführung erfolgt durch ein Projektkonsortium aus verschiedenen wissenschaftlichen Institutionen.
Mehr


Textil- und Bekleidungsbranche: Projekt zur Gestaltung des demografischen Wandels
(März 2014)

Am 15. März 2014 startete BIT e.V. das Projekt "Textil-fit: Die Herausforderungen des demografischen Wandels in der Textil- und Bekleidungsbranche gestalten innovative Unternehmen und gesunde Mitarbeiter gemeinsam". Ziel des Projektes ist es, die Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten zu erhalten und zu fördern und damit die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen im globalen Wettbewerb und im demografischen Wandel zu sichern.
Mehr

 

Qualifizierung

Wir möchten Sie bereits jetzt darauf hinweisen, dass am 23. Februar 2015 die neuen Weiterbildungsangebote zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement an der Universität Bielefeld starten.

Unsere Angebote:
• 1-jähriges Zertifikatsstudium „Betriebliches Gesundheitsmanagement“
• 2-jähriger Masterstudiengang „Workplace Health Management“ (M.A.)
• 5-tägiger Schnupperkurs „Betriebliches Gesundheitsmanagement“

Die Kurs-Broschüre 2015 mit allen Angeboten, Terminen und Inhalten kann ab August 2014 im Internet unter www.bgm-bielefeld.de heruntergeladen werden oder einfach per E-Mail an: bgm@uni-bielefeld.de kostenlos bestellt werden.

Lassen Sie sich schon jetzt für 2015 vormerken oder informieren Sie sich in einem persönlichen Beratungsgespräch über unsere Angebote.
Mehr

Zusätzlich möchten wir Sie auf folgende Praxisseminare in 2014 hinweisen:

Seminar „Betriebliches Eingliederungsmanagement“
Termin: 01. Oktober 2014
Veranstaltungsort: BIT e.V., Bochum
Teilnahmeentgelt: 595,-Euro (im Preis enthalten ist ein umfangreicher „Werkzeugkoffer Eingliederungsmanagement“ zur optimalen Gestaltung aller BEM-Schritte)

Das Programm kann ab Juli 2014 unter www.bgm-bielefeld.de heruntergeladen werden oder einfach per E-Mail an: bgm@uni-bielefeld.de kostenlos bestellt werden.


Skill-Training „Moderationskompetenz für Betriebliche Gesundheitsmanager-/innen“
Termin: 07. - 08. November 2014
Veranstaltungsort: Universität Bielefeld
Teilnahmeentgelt: 790 Euro

Das Programm kann ab sofort hier heruntergeladen werden oder einfach per E-Mail an: bgm@uni-bielefeld.de kostenlos bestellt werden.


Seminar „Qualitätsstandards und Controlling im Betrieblichen Gesundheitsmanagement“
Termin: 04. - 06. November 2014
Veranstaltungsort: Universität Bielefeld
Teilnahmeentgelt: 990 Euro

Das Programm kann ab Juli 2014 unter www.bgm-bielefeld.de heruntergeladen werden oder einfach per E-Mail an: bgm@uni-bielefeld.de kostenlos bestellt werden.

 

Aktuelle Veranstaltungen

Vorankündigung

Bielefelder BGM-Fachtagung 2014
Thema: Organisationsdiagnostik und Unternehmensentwicklung

Termin: 21. Oktober 2014
Veranstalter: Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW)
Veranstaltungsort: Ravensberger Spinnerei, Bielefeld
Kontakt: Dr. Uta Walter, Tel.: 0521/106-4362, E-Mail: bgm@uni-bielefeld.de

Das offizielle Programm zur BGM-Fachtagung 2014 erscheint im Juli 2014


Weitere Veranstaltungen:

Jahrestagung der LVG & AFS Nds. e. V.
„Immer flexibel – schnell erschöpft? Seelische Gesundheit unter veränderten Rahmenbedingungen“

Termin: 24. Juni 2014
Veranstalter: Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Nds. e. V.
Veranstaltungsort: Akademie des Sports des LSB Niedersachsen e. V., Hannover
Kontakt: Tagungsbüro, Tel.: 0511/3500052, E-Mail: info@gesundheit-nds.de
Mehr


XX. Weltkongress für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2014
„Globales Forum Prävention“

Termin: 24. - 27. August 2014
Veranstalter: Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) mit internationalen Partnern
Veranstaltungsort: Congress Center der Frankfurter Messe, Frankfurt am Main
Kontakt: Kongresssekretariat, Tel.: 02241/231-2014, E-Mail: safety2014germany@dguv.de
Mehr


Der Demografiekongress
Zukunftsforum Langes Leben

Termin: 04. - 05. September 2014
Veranstalter: WISO S. E. Consulting GmbH
Veranstaltungsort: Hotel InterContinental, Berlin
Kontakt: Kongress- und Kulturmanagement GmbH, E-Mail: office@der-demografiekongress.de
Mehr


Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP)
„Permanente Verfügbarkeit in der Arbeits- und Lebenswelt – Risiken und Chancen“

Termin: 24. - 26. September 2014
Veranstalter: Deutsche Gesellschaft für Sozialmedizin und Prävention (DGSMP)
Veranstaltungsort: Universitätsklinikum Erlangen, Hörsäle Medizin
Kontakt: Dr. Christina Rüdel, Tel.: 09131/85-26114, E-Mail: christina.ruedel@fau.de
Mehr

 

Publikationen

Vorankündigung

Kock, K./ Kutzner, E. (Juni 2014):
„Das ist ein Geben und Nehmen.“ Eine Empirische Untersuchung über Betriebsklima, Reziprozität und gute Arbeit. edition sigma: Berlin.

Schlechtes Betriebsklima gilt als einer der wichtigsten Belastungsfaktoren in Unternehmen. Die Publikation zum aktuell abgeschlossenen Forschungsprojekt „Betriebsklima und gute Arbeit“, gefördert von der der Hans-Böckler-Stiftung, fasst die Ergebnisse einer umfangreichen Betriebsklimastudie zusammen. Die Autoren geben dabei Antworten auf u.a. folgende Fragen: Was ist Betriebsklima? Wie wird es beeinflusst und wie kann es gestaltet werden?
Mehr


Weitere Publikationen:

Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) (Hrsg.), in Zsarb. Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BAuA) (2014):
Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit 2012 - Unfallverhütungsbericht Arbeit. 1. Auflage. BAuA: Dortmund.

Der diesjährige Unfallverhütungsbericht beleuchtet im Schwerpunkt Arbeitsbedingungen und Gesundheit von atypisch Beschäftigten (Teilzeit-, geringfügig- und befristet Beschäftigten sowie Zeitarbeitnehmern) und Solo-Selbstständigen. Des Weiteren werden aktuelle Daten zum Arbeitsunfall- und Verrentungsgeschehen in der deutschen Wirtschaft geliefert und über Maßnahmen wichtiger Akteure im deutschen Arbeitsschutz berichtet.
Mehr


Melzer, M./ Hubrich, A. (2014):
Einfluss arbeitsbezogener und individueller Ressourcen auf positive Aspekte der mentalen Gesundheit. 1. Auflage. BAuA: Dortmund.

Der systematische Review zum Einfluss arbeitsbezogener und individueller Ressourcen auf die mentale Gesundheit fasst den aktuellen Erkenntnisstand zum Thema zusammen. Die auf deutsch- und englischsprachige Primärpublikationen aus den Jahren 1990 bis 2011 zurückgreifende Recherche zeigt eine große erhebungs- und auswertungsmethodische Heterogenität der ausgewerteten Studien, sodass eine Aggregation der Befunde nicht möglich ist. Die Empfehlungen der Autoren richten sich daher vorwiegend auf künftige Forschungserfordernisse, u.a.: eine stärkere Orientierung an ganzheitlichen Konzepten der mentalen Gesundheit, die Durchführung von Längsschnitt Erhebungen mit vollständigem Erhebungsdesign und mehr als zwei Messzeitpunkten sowie die Erforschung von Wechselwirkungseffekten.
Mehr

 

Weitere Infos

BGM – Bielefeld: XING-Gruppe ab 1. Juli 2014 im Netz
Zur besseren Vernetzung aller am Thema „Betriebliches Gesundheitsmanagement“ Interessierten wird ab 1. Juli 2014 auf der Plattform XING die „BGM-Bielefeld“ - Gruppe neu eröffnet. Neben aktuellen Informationen rund um das Thema BGM bietet Ihnen das Netzwerk die Möglichkeit, vorhandene Kontakte zu pflegen und viele neue Kontakte zu knüpfen. Wir laden Sie herzlich dazu ein, Mitglied dieser Gruppe zu werden und mit Ihren Erfahrungen den Austausch und das Wissen im Themenfeld BGM weiter zu befördern. Die Einladung für die XING-Gruppe werden alle Newsletter Abonnenten im Vorfeld per Email erhalten.


Bewerbungsstart: Corporate Health Award
Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen können sich mit ihren Konzepten zum Betrieblichen Gesundheitsmanagement für den diesjährigen Preis um das gesündeste Unternehmen bewerben. Die Bewerbungsphase für den Corporate Health Award endet am 30. Juni 2014.
Mehr


Arbeitsbedingter Stress – Kampagne der EU-OSHA
Die Europäische Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (EU-OSHA) hat die zweijährige europaweite Kampagne „Gesunde Arbeitsplätze – den Stress managen“ gestartet. Sie fordert damit Arbeitgeber und Arbeitnehmer zur gemeinsamen Bekämpfung von arbeitsbedingtem Stress auf – zum Schutz der Gesundheit der Arbeitnehmer und zur Förderung des Unternehmenserfolgs.
Mehr


Kein Stress mit dem Stress: Einführungsseminar für Fach- und Führungskräfte
Das neueste Angebot unter den psyGA-Materialien richtet sich an Fach- und Führungskräfte, die das Thema psychische Gesundheit am Arbeitsplatz in ihren Unternehmen etablieren möchten. Mit Hilfe von Präsentationen, Filmen und Begleitheft können in Seminarform unternehmensintern Informationen zum Thema, Maßnahmen sowie Umsetzungsmöglichkeiten vorgestellt werden.
Mehr

 

Kontakt und Impressum

Verantwortlich im Sinne des Presserechts

Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung
an der Universität Bielefeld e.V. (ZWW)
„Betriebliches Gesundheitsmanagement“
Dr. Uta Walter, Leiterin der Geschäftsstelle
Postfach 100131
33501 Bielefeld
Tel.: 0521 106-4362
Fax: 0521 106-2985
E-Mail: uta.walter@uni-bielefeld.de
Internet: www.bgm-bielefeld.de